Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit (Stand: 23. September 2020) gemäß EU-Richtlinie 2016/2102 und entsprechenden nationalen Rechtsvorschriften gilt für die aktuell im Internet unter beauftragter-missbrauch.de erreichbare Internetseite des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs arbeitet aktuell intensiv an einer vollumfänglichen Umgestaltung und Verbesserung des Webangebots beauftragter-missbrauch.de. Dabei wird die Zugänglichkeit der Website weiter verbessert. Sobald die Überarbeitung abgeschlossen ist, wird die Barrierefreiheit der Internetseite des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs erneut getestet und die Erklärung zur Barrierefreiheit aktualisiert.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Das Webangebot unter www.beauftragter-missbrauch.de ist aktuell (Stand 23.09.2020) nicht vereinbar mit den Anforderungen gemäß EU-Richtlinie 2016/2102 und den entsprechenden nationalen Rechtsvorschriften. Das Ergebnis basiert auf einem am 02.09.2020 durchgeführten BITV-Selbsttest

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind entgegen den nationalen Rechtsvorschriften nicht barrierefrei:

  • Einige Schaltflächen haben keine Rollen Attribute.

  • Zitate sind nicht mit dem korrekten HTML-Strukturelement blockquote ausgezeichnet.

  • Die HTML-Syntax ist nicht sauber. Es wird das HTML-Strukturelement acronym verwendet. Dieses ist unter HTML5 obsolet und sollte durch das HTML-Strukturelement abbr ersetzt werden.

  • PDF-Dokumente die auf der Website online abrufbar sind. In Zukunft werden neuen PDF-Dokumente barrierefrei erstellt.

Rückmeldung und Kontakt

Sie möchten auf noch bestehende Barrieren bei der Nutzung der Internetseite des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs hinweisen oder Informationen zum Thema digitale Barrierefreiheit erfragen? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktstelle.

Arbeitsstab des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs
Glinkastraße 24
10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 18555 – 1555
Fax: +49 (0)30 18555 – 4 1555
E-Mail: barrierefreiheit(at)beauftragter-missbrauch.de

Schlichtungsverfahren

Für den Fall, dass öffentliche Stellen des Bundes ihren Verpflichtungen aus dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) auch nach erfolgter Rückmeldung nicht nachkommen, sieht das BGG ein Verfahren durch eine unabhängige Schlichtungsstelle vor. Nach § 16 BGG ist die unabhängige Schlichtungsstelle bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen eingerichtet worden.

Auf der Internetseite www.schlichtungsstelle-bgg.de finden Sie alle Informationen zu dem kostenlosen Schlichtungsverfahren.

Unter diesen Kontaktdaten erreichen Sie die Schlichtungsstelle:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 18527 – 2805
Fax: +49 (0)30 18527 – 2901
E-Mail: info(at)schlichtungsstelle-bgg.de

Sie befinden sich hier: