Beirat und Fachbeirat

Beirat des Unabhängigen Beauftragten

Seite seiner konstituierenden Sitzung am 22./23. September 2014 unterstützt ein Beirat aus 32 Expertinnen und Experten die Arbeit des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Am 19. Juni 2015 fand der Beirat zu einer zweiten Arbeitssitzung zusammen. An dieser nahm erstmals auch der Betroffenenrat zum gemeinsamen Austausch teil.

Der Beirat berät gemeinsam mit dem Unabhängigen Beauftragten Strategien und Maßnahmen, um Kinder und Jugendliche in Deutschland wirksam vor sexuellen Übergriffen zu schützen, noch stärker für das Thema Kindesmissbrauch zu sensibilisieren, Möglichkeiten der Beratung und Hilfe zu verbessern und eine unabhängige Aufarbeitung auf den Weg zu bringen.
Historisch ging der Beirat aus dem Fachbeirat hervor, der 2012/2013 die Umsetzung des Arbeitsprogramms des Unabhängigen Beauftragten unterstützt und begleitet hat.

Die Beiratsmitglieder sind für die Dauer der Amtszeit des Unabhängigen Beauftragten – bis März 2019 – berufen.

Gruppenfoto UBSKM Beirat
© Christine Fenzl

Überblick Beiratsmitglieder

Prof. Dr. Sabine Andresen
Vizepräsidentin Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V.

Dr. Dirk Bange
Leiter Abteilung Familie, Kindertagesbetreuung und Gleichstellung
Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Udo Beckmann
Bundesvorsitzender Verband Bildung und Erziehung e. V.

Dr. Christine Bergmann
Bundesfamilienministerin a. D.

Gabriele Beyler
Vorsitzende der Initiativgruppe Geschlossener Jugendwerkhof Torgau e. V.

Dr. Christian Böhm
Leiter Beratungsstelle Gewaltprävention der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung

Prof. Dr. Karin Böllert
Vorsitzende Arbeitsgemeinschaft für Kinder und Jugendhilfe

Claudia Burgsmüller
Rechtsanwältin

Dr. Gudrun Doering-Striening
Deutscher Anwaltverein e. V.

Prälat Dr. Martin Dutzmann
Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union

Prof. Dr. Jörg M. Fegert
Ärztlicher Direktor Universität Ulm, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

Ingo Fock
Vertretung von Betroffenen

Norbert Hocke
Hauptvorstand Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Katharina Jestaedt
Deutsche Bischofskonferenz

Matthias Katsch
Vertretung von Betroffenen

Prof. Dr. Barbara Kavemann
Sozialwissenschaftliches FrauenForschungsInstitut Freiburg in Berlin

Holger Kind
Bundeskriminalamt

Roswitha Müller-Piepenkötter
Bundesvorsitzende WEISSER RING e. V.

Wolfgang Pabel
Vorsitzender Bundeselternrat

Martina Puschke
Deutscher Behindertenrat

Prof. Dr. Rainer Richter
Präsident Bundespsychotherapeutenkammer

Sigrid Richter-Unger
Vorstand Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.

Prof. Dr. Ludwig Salgo
Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Rechtswissenschaft

Friedemann Schindler
Leiter jugendschutz.net

Thomas Schlingmann
Tauwetter e. V.

Martin Schönwandt
Geschäftsführer Deutsche Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e. V.

Francesca Stiehler
Kontaktperson zur Bundesschülerkonferenz (Landesschülerrat Sachsen)

Norbert Struck
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege/
Der PARITÄTISCHE Gesamtverband e. V.

Prof. Dr. Sabine Walper
Präsidentin Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft e. V.

Julia von Weiler
Vorstand Innocence in Danger e. V.

Prof. Dr. Mechthild Wolff
Hochschule Landshut, Fakultät Soziale Arbeit

Gudrun Wolters-Vogeler
Vorstandsvorsitzende Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschland e. V.

Arbeit in sechs Konzeptgruppen

Die Arbeit des Beirats erfolgt neben etwa jährlich stattfindenden gemeinsamen Sitzungen vorwiegend in sechs themenbezogenen Konzeptgruppen, die zu folgenden Schwerpunkten gebildet wurden und die jeweils von Sprecherinnen und Sprechern geleitet werden:

  1. Konzeptgruppe: Forschung
  2. Konzeptgruppe: Schutzentwicklung und Kompetenzaufbau
  3. Konzeptgruppe: OEG/Soziales Entschädigungsrecht
  4. Konzeptgruppe: Kinder in gerichtlichen und behördlichen Verfahren
  5. Konzeptgruppe: Internet
  6. Konzeptgruppe: Unabhängige Aufarbeitung

In den Konzeptgruppen werden Fragestellungen, Empfehlungen und Forderungen für die einzelnen Themenfelder identifiziert und diskutiert.

Überblick Konzeptgruppen

  1. Konzeptgruppe Forschung
    Prof. Dr. Barbara Kavemann, Prof. Dr. Jörg M. Fegert
  2. Konzeptgruppe Schutzentwicklung und Kompetenzaufbau
    Prof. Dr. Mechthild Wolff, Gudrun Wolters-Vogeler,
  3. Konzeptgruppe OEG/Soziales Entschädigungsrecht
    Dr. Gudrun Doering-Striening, Ingo Fock
  4. Konzeptgruppe Kinder in gerichtlichen und behördlichen Verfahren
    Claudia Burgsmüller, Prof. Dr. Ludwig Salgo
  5. Konzeptgruppe Internet
    Julia von Weiler
  6. Konzeptgruppe Unabhängige Aufarbeitung
    Prof. Dr. Sabine Andresen, Matthias Katsch

Fachbeirat beim Unabhängigen Beauftragten (Erste Amtszeit 2012/2013)

Ein 21 Personen umfassender Fachbeirat konstituierte sich am 20. März 2012 und begleitete die Arbeit des Unabhängigen Beauftragten bis zum Ende seiner ersten Amtszeit am 31. März 2014. Die Mitglieder waren Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und der Fachpraxis sowie vier Betroffene.

Besonders wichtig war für den Fachbeirat von Beginn an, die Empfehlungen des Runden Tisches (interner Link) umzusetzen.

Die themenspezifischen Konzeptgruppen des Fachbeirats bereiteten vier Hearings (interner Link) vor und führten sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog Kindesmissbrauch – Forderungen und Perspektiven“ in Berlin durch.

Der intensive, interdisziplinäre Austausch mit den Mitgliedern des Fachbeirats war für die Arbeit des Unabhängigen Beauftragten wesentlich. Daher unterstützt ein Beirat auch die Arbeit des Unabhängigen Beauftragten in seiner zweiten Amtszeit (2014-2019).

Meldungen

Aktuelle Informationen zur Arbeit des Unabhängigen Beauftragten

Kein Raum für Missbrauch

Sie befinden sich hier: