Veranstaltungsreihe „Dialog Kindesmissbrauch – Forderungen und Perspektiven“

Podiumsdiskussion 3. Hearing
© Manuel Krug Podiumsdiskussion 3. Hearing Aufarbeitung

Der Schutz vor sexueller Gewalt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Deshalb ist es wichtig, dass viele Akteurinnen und Akteure aus allen Teilen der Gesellschaft Maßnahmen unterstützen, die Mädchen und Jungen vor sexueller Gewalt schützen.

Die Veranstaltungsreihe „Dialog Kindesmissbrauch – Forderungen und Perspektiven“ ist ein regelmäßiges Forum, das Expertinnen und Experten aus verschiedenen Kontexten zum interdisziplinären Austausch zusammenbringt.

Bei diesen Hearings zu spezifischen Fragestellungen des sexuellen Kindesmissbrauchs werden Positionen erarbeitet und Empfehlungen an politische und gesellschaftliche Entscheidungsträger formuliert.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und sein Beirat bereiten die Veranstaltungen der Dialogreihe fachlich und inhaltlich vor.

Die Veranstaltungen

„Forschung zu sexuellem Missbrauch – Vom Tabu zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe“

Das Thema des sexuellen Missbrauchs wurde in der Vergangenheit oft als gesellschaftliches Randphänomen betrachtet und stellte auch im Bereich von Forschung und Wissenschaft allenfalls ein Nischenthema dar. Seit dem Missbrauchsskandal im Jahr 2010 hat sich die öffentliche Wahrnehmung nachhaltig gewandelt und wir wissen heute, dass sexueller Missbrauch ein Problem mit weitreichenden gesellschaftlichen Folgen darstellt. Auch Forschung und Wissenschaft können diesen Wandel nicht ignorieren.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden einige grundsätzliche Fragen zum Themenkomplex aufgeworfen: Wie kann Forschung im Themenbereich des sexuellen Missbrauchs stärker im wissenschaftlichen Mainstream verankert werden? Wie können wissenschaftliche Ergebnisse der Forschung besser in die Praxis übertragen werden? Wie kann Partizipation von Betroffenen aber auch von Expertinnen und Experten aus der Praxis an Forschung gelingen?

Das Hearing war die fünfte Veranstaltung der Reihe „Dialog Kindesmissbrauch – Forderungen und Perspektiven“. Sie bietet Expertinnen und Experten sowie Betroffenen eine Plattform, sich über ausgewählte Schwerpunktthemen im Bereich sexueller Gewalt auszutauschen. Ziel war es, konkrete Maßnahmen zu diskutieren und Handlungsempfehlungen an die Politik zu erarbeiten.

Hier werden weitere Informationen zum 5. Hearing als Download zur Verfügung gestellt:

Einladung Hearing „Forschung" (PDF-Dokument, 1 MB nicht barrierefrei)

Programmflyer (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Factsheet Hearing Forschung (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Eckpunkte Forderungen Hearing (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Factsheet Dialog Kindesmissbrauch (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Übersicht Experten Hearing allgemein (PDF, 0,2 MB, nicht barrierefrei)

Übersicht Experten Hearing BMBF Förderlinie Bildung Gesundheit (PDF, 0,2 MB, nicht barrierefrei)

Bonner Ethik Erklärung – gefördert vom BMBF (PDF, 0,4 MB, nicht barrierefrei)

Häufigkeitsangaben Fegert et al. Forum Trauma und Gewalt (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Traumafolgekostenstudie (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Festrede Prof. Mayer Fachliche Vielfalt 2013 (PDF, 2,5 MB, nicht barrierefrei)

Broschüre WHO Prävention dt. Kurzfassung (PDF, 1 MB, nicht barrierefrei)

Fotos der Veranstaltung (zip-Ordner, 0,9 MB)

Präsentationen zu Vorträgen (zip-Ordner, 5,7 MB)

„Verlängerung der strafrechtlichen Verfolgbarkeit – Erwartungen und Risiken“

Betroffene brauchen oftmals viele Jahre, bis sie über den Missbrauch sprechen können. Dann ist es aber für eine juristische Ahndung oftmals schon zu spät, da die Taten bereits verjährt sind.

Podiumsdiskussion 4. Hearing
© Manuel Krug

Schwerpunkt des Hearings war daher der Reformbedarf zur Frage der strafrechtlichen Verfolgbarkeit von sexuellem Kindesmissbrauch. Mittlerweile wurde diese zentrale Forderung des Hearings vom Gesetzgeber umgesetzt.

Hier werden weitere Informationen zum 4. Hearing als Download zur Verfügung gestellt:

Einladung 4. Hearing „Strafrecht“ (PDF-Dokument 0,9 MB)
Forderungskatalog 4. Hearing „Strafrecht“ (PDF-Dokument 0,3 MB)
Ergebnisse Forschungsauftrag „Strafrecht“, Prof. Hörnle (PDF-Dokument 0,1 MB, nicht barrierefrei)
Stimmen von Betroffenen, gelesen von Petra Wolf (Auszug) Audiodatei
Stimmen von Betroffenen, gelesen von Boris Aljinovic (Auszug) Audiodatei

„Unabhängige Aufarbeitung – Verantwortung von Politik und Gesellschaft“

„Was aber geschehen muss, ist, dass die Gesellschaft sich ihrer Verpflichtung stellt, Fehler und Versäumnisse in der Vergangenheit klar benennt und aus dem Wissen, das in den letzten Jahren gesammelt wurde, gründlich lernt“, betonte Bundespräsident Joachim Gauck in seinem Grußwort zu diesem Hearing.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden Fragen der unabhängigen, systematischen und umfassenden Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in Institutionen, in Familien und im weiteren privaten und sozialen Umfeld diskutiert. Die zentrale Forderung: die Einrichtung einer unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung der Missbrauchsfälle in der Vergangenheit.

Aktion „Kein Raum für Missbrauch“ am Pariser Platz

Im Anschluss an das Hearing setzten die Teilnehmenden auf dem Pariser Platz in Berlin ein Zeichen gegen Missbrauch: Aus weißen Planen formten sie das „X“, das Symbol der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“.


Kein Raum für Missbrauch Aktion auf dem Pariser Platz
© Christine Fenzl

Das Video zum Hearing finden Sie hier.

Hier werden weitere Informationen zum 3. Hearing als Download zur Verfügung gestellt:

Einladung 3. Hearing „Aufarbeitung“ (PDF-Dokument 0,8 MB)
Forderungskatalog 3. Hearing „Aufarbeitung“ (PDF-Dokument 0,3 MB)
Weiterführende Literaturliste Forderungskatalog „Aufarbeitung“ (PDF-Dokument 0,1 MB)
Grußwort Bundespräsident (PDF-Dokument 0,1 MB)
Rede Judge Sean Ryan, Irland (engl. Original) (PDF-Dokument 0,6 MB, nicht barrierefrei)
Rede Richter Sean Ryan, Irland (dt. Übersetzung) (PDF-Dokument 0,6 MB)
Vortrag Prof. Dr. Micha Brumlik (PDF-Dokument 0,7 MB, nicht barrierefrei)
Vortrag Matthias Katsch (PDF-Dokument 0,1 MB, nicht barrierefrei)
Stimmen von Betroffenen, gelesen von Stefan Kurt und Martina Gedeck (Auszug) mp3-Audiodatei

„Kinder und Jugendliche – Beratung fördern, Rechte stärken“

Zehntausende Mädchen und Jungen, junge Frauen und Männer sind jährlich von sexuellem Missbrauch betroffen. Sie brauchen qualifizierte Beratungsangebote und Ansprechpartner, die sensibel und kompetent auf ihre Gewalterfahrungen eingehen können.


© Manuel Krug

Folgende Schwerpunkte wurden auf dem Hearing erörtert und in einem Forderungskatalog zusammengefasst: Wie bekommen Mädchen und Jungen notwendige und angemessene Hilfen? Wie können ihre Rechte gestärkt werden? Welche Unterstützung brauchen ihre Mütter und Väter?

Das Video zum Hearing finden Sie hier.

Hier werden weitere Informationen zum 2. Hearing als Download zur Verfügung gestellt:

Einladung 2. Hearing „Beratung“ (PDF-Dokument 0,9 MB)
Forderungskatalog 2. Hearing „Beratung“ (PDF-Dokument 0,4 MB)
Präsentation Ursula Enders (PDF-Dokument 0,6 MB, nicht barrierefrei)
Präsentation Prof. Dr. Fegert (PDF-Dokument 2,2 MB, nicht barrierefrei)
Präsentation Dr. Thomas Meysen (PDF-Dokument 0,9 MB, nicht barrierefrei)
Weiterführende Literatur (PDF-Dokument 0,6 MB)

„Gesundheit von Betroffenen – bessere Versorgung und Behandlung“

Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen wirkt lange nach. Oft leiden Betroffene bis ins hohe Alter unter den Folgen. Umso wichtiger sind daher schnelle, passgenaue und qualitativ gute Therapieangebote.

Podiumsdiskussion 1. Hearing
© Manuel Krug

Konkrete Forderungen, um die Angebote des gesundheitlichen Versorgungssystems für die Betroffenen zu verbessern, wurden vorgestellt und diskutiert. Einige Forderungen sind bereits umgesetzt.

Das Video zum Hearing finden Sie hier.

Hier werden weitere Informationen zum 1. Hearing als Download zur Verfügung gestellt:

Einladung 1. Hearing „Gesundheit“ (PDF-Dokument 0,2 MB)
Forderungskatalog 1. Hearing „Gesundheit“ (PDF-Dokument 0,7 MB)
Weiterführende Literatur (PDF-Dokument 0,2 MB)

Meldungen

Aktuelle Informationen zur Arbeit des Unabhängigen Beauftragten

Kein Raum für Missbrauch

Forderungskataloge

Forderungskatalog 1. Hearing „Gesundheit“

Download (PDF-Dokument 0,7 MB)

Forderungskatalog 2. Hearing „Beratung“

Download (PDF-Dokument 0,4 MB)

Forderungskatalog 3. Hearing „Aufarbeitung“

Download (PDF-Dokument 0,3 MB)

Forderungskatalog 4. Hearing „Strafrecht“

Download (PDF-Dokument 0,3 MB)

Forderungskatalog 5. Hearing „Forschung“

Download (PDF-Dokument 0,1 MB)

Sie befinden sich hier: