Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen AJA unterzeichnet Vereinbarung mit Missbrauchsbeauftragtem

Berlin, 27. November 2015. Dachverband gemeinnütziger Jugendaustauschorganisation weitet mit der heutigen Vereinbarung sein Engagement gegen sexualisierte Gewalt aus.

© UBSKM

Der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen in Deutschland (AJA) hat heute eine Vereinbarung mit dem UBSKM zur Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt unterzeichnet. Die sechs im AJA zusammengeschlossenen Austauschorganisationen AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU), Experiment e.V., Open Door International e.V., Partnership International e.V. und Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. Traveling Students organisieren weltweit in über 60 Ländern längerfristige Schüleraustauschprogramme.

„Die Sicherheit unserer jungen Programmteilnehmenden ist ein Kernelement der Qualität der Austauschprogramme unserer sechs Organisationen im AJA.  Als diesjähriger Sprecher des AJA freue ich mich daher sehr, mit der heutigen Vereinbarung zwischen AJA und dem UBSKM den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt und vor Übergriffen weiter zu stärken und die Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren“, kommentiert Dr. Franz Josef Aka die Vereinbarung.

Der Unabhängige Beauftragte, Johannes-Wilhelm Rörig, betont das besondere Engagement des AJA: „Ich freue mich mit dem AJA einen neuen, in seinem Einsatz gegen sexualisierte Gewalt vorbildlichen Partner zu gewinnen. Die Mitgliedsorganisationen von AJA haben maßgeschneiderte Präventionskonzepte entwickelt und erprobt, um sexuelle Übergriffe im internationalen Schüleraustausch zu verhindern. Dies ist wegweisend für den internationalen Jugendaustausch.“

Ein Kernelement der Qualität im Jugendaustausch der AJA-Mitglieder ist die Auswahl, Sicherheit und Betreuung aller Programmteilnehmer. Im AJA besteht das Netzwerk Prävention – gegen sexualisierte Gewalt bereits seit 2006. Ein Jahr danach hat AJA seine pro-aktive Position in die eigenen Qualitätskriterien aufgenommen und Verhaltenskodizes für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter eingeführt.

Weitere Informationen finden sich hier: http://aja-org.de/netzwerk-praevention-jugendaustausch/

Downloads

Vereinbarung AJA UBSKM

Download (PDF, 2,2 MB, nicht barrierefrei)

Dr. Franz Josef Aka und UBSKM Rörig

Download (JPG, 2 MB, nicht barrierefrei)

Pressekontakt

Friederike Beck
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1554
Fax: +49 (0)30 18555-4 1554
E-Mail: Friederike.Beckubskm.bundde

Kathleen Bärs
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1565
Fax: +49 (0)30 18555-4 1565
E-Mail: Kathleen.Baersubskm.bundde

Sie befinden sich hier: