MitSprache – Kongress von Betroffenen für Betroffene in Berlin

Berlin, 18. November 2016. Der Betroffenenrat beim Unabhängigen Beauftragten veranstaltet am 18. und 19. November 2016 in den Räumen der Universität der Künste und des Studentenwerks Berlin einen internationalen Kongress zu sexualisierter Gewalt.

© UBSKM

Der Kongress MitSprache ist der erste Kongress des Betroffenenrates. Ziel ist der Austausch und die Vernetzung zwischen Betroffenen innerhalb Deutschlands und weltweit. MitSprache findet zeitgleich zum zweiten „Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ (18. November) statt.

Der Kongress lädt die rund 200 Teilnehmenden ein zu Diskussion, Wissensaustausch, Vernetzung, bietet aber auch Raum für kreative Ideen und Darbietungen. Auf der zweitägigen Veranstaltung werden aus Betroffenensicht u. a. Schutz, Hilfen, Aufarbeitung und rechtliche Fragen bei sexualisierter Gewalt diskutiert.

Vielfältige Workshops dienen dem Austausch

Im Fokus stehen die Arbeit und der Austausch in bis zu elf parallel stattfindenden Workshops zu unterschiedlichen Themen, die für Betroffene von sexualisierter Gewalt relevant sind, darunter Aufarbeitung, partizipative Forschung, ergänzende Hilfen/Opferentschädigung, Betroffenheit und Professionalität, sexualisierte Gewalt in Familien, Psychotherapie/Trauma, Trans*geschlechtlichkeiten, rechtliche Fragen, rituelle Gewalt und vor allem Vernetzung von Betroffenen national und international.

An der Konferenz nehmen auch ausländische Betroffenenorganisationen teil, unter anderen Survivors Network of those Abused by Priests (SNAP) aus den USA, Aguas Bravas aus Nicaragua, Nie l?kajcie si? aus Polen und Survivors Collective aus Großbritannien.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website zum Kongress.

Pressekontakt

Friederike Beck
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1554
Fax: +49 (0)30 18555-4 1554
E-Mail: Friederike.Beckubskm.bundde

Kathleen Bärs
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1565
Fax: +49 (0)30 18555-4 1565
E-Mail: Kathleen.Baersubskm.bundde

Sie befinden sich hier: