Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden und Missbrauchsbeauftragter Rörig setzen sich auf Würzburger Fachtagung der World Childhood Foundation für bestmöglichen Schutz und eine gute Integration der Flüchtlingskinder in Deutschland ein.

Rörig stellt erstmals Checkliste für Mindeststandards gegen sexuelle Gewalt in Flüchtlingsunterkünften vor. Hilfeportal und Hilfetelefon des Missbrauchsbeauftragten bieten ab sofort weitere Informationen zu Schutz und Hilfen für Flüchtlingskinder.

Fachtagung World Childhood Foundation Würzburg, 09.09.2015, v.l.n.r.: Rörig, Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden, Anka Wittenberg, Vorstandsvorsitzende der World Childhood Foundation Deutschland
© childhood/Katrin Heyer Fachtagung World Childhood Foundation Würzburg, 09.09.2015, v.l.n.r.: Rörig, Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden, Anka Wittenberg, Vorstandsvorsitzende der World Childhood Foundation Deutschland

Berlin/Würzburg, 09.09.2015. Als Gastredner Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden, Stifterin der World Childhood Foundation, setze sich der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, auf der heutigen Fachtagung „Ein sicherer Ort für Flüchtlingskinder - Hilfe und Zukunft“ in Würzburg dafür ein, geflüchtete Mädchen und Jungen in Deutschland besser vor sexueller Gewalt zu schützen.

Rörig: „Ich bin in größter Sorge, dass die vielen geflüchteten Mädchen und Jungen in Zeltlagern, Turnhallen oder ehemaligen Kasernen nicht ausreichend vor sexueller Gewalt geschützt sind. Es ist eine enorme Herausforderung für Bund, Länder und Kommunen, jetzt schnell Unterkünfte für hunderttausende Flüchtlinge zu schaffendabei darf der Schutz der geflüchteten Kinder aber nicht aus dem Blick geraten. Gemeinschaftsunterkünfte sind keine geeigneten Lebensorte für Kinder. Intimität, Rückzugsorte und kindgerechte Räume sind vielfach nicht gegeben. Die Abläufe in Flüchtlingsunterkünften sind oft wenig geordnet und sehr dynamisch. Wir wissen aber, dass es Einrichtungen, in denen es keine klaren Strukturen und Regelngibt und in denen sich noch dazu besonders schutzbedürftige Kinder aufhalten, Tätern leicht machen, unbeobachtet Nähe zu Kindern herzustellen und sexuelle Übergriffe zu begehen - unter dem Deckmantel des gutherzigen Helfers, aber auch als Bewohner der Einrichtung.“

Rörig mahnte in seiner Rede sowie auf der anschließenden Pressekonferenz Ihrer Majestät, dass es höchste Zeit sei, jetzt Mindeststandards in Unterkünften zum Schutz der Flüchtlingskinder vor sexueller Gewalt einzuführen. Hierzu gehören personelle und räumliche Standards wie die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses, betreute Spiel- und Freizeitangebote für Kinder oder nach Geschlechtern getrennte Duschräume. Auch der schnelle Zugang in das deutsche Bildungssystem und eine Integration der geflüchteten Mädchen und Jungen in Kitas, Schulen oder Ausbildungsstätten sei ein wichtiger Faktor, minderjährige Flüchtlinge durch einen festen Tagesablauf zu stabilisieren.

Rörig stellte auf der Fachtagung erstmals eine Checkliste für Mindeststandards in Flüchtlingsunterkünften vor, die ab heute auf den Informationsportalen des Beauftragten zum kostenfreien Download zur Verfügung steht.

Zusätzliche Informationen zu Schutz und Hilfen für Flüchtlingskinder bieten das Hilfeportal und das Hilfetelefon des Beauftragten. Auf dem „Hilfeportal Sexueller Missbrauch“ sind ab heute unter der Rubrik „Hilfe für Flüchtlinge“ zahlreiche Kontakte zu Beratungsstellen und Vereinen aufgeführt, die zum Schutz von Flüchtlingskindern vor sexueller Gewalt beraten und Hilfen vor Ort vemitteln können. Weitere Auskünfte zu Mindeststandards und zu Schutz und Hilfen für Flüchtlingskinder gibt es auch beim kostenfreien „Hilfetelefon Sexueller Kindesmissbrauch“ des Beauftragten.

Checkliste zu Mindeststandards in Flüchtlingsunterkünften sowie weitere Angebote und Hilfen zu Flüchtlingskindern unter:

Hilfeportal Sexueller Missbrauch:  www.hilfeportal-missbrauch.de  
Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: Tel. 0800 – 22 55 530 (bundesweit, kostenfrei & anonym)
Website des Beauftragten: www.beauftragter-missbrauch.de

Downloads

Pressemitteilung, 09.09.2015

Download (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Checkliste Mindeststandards Flüchtlingsunterkünfte

Download (PDF, 3,5 MB, nicht barrierefrei)

Rede des Unabhängigen Beauftragten anlässlich der Fachtagung der World Childhood Foundation am 09.09.2015

Download (PDF, 0,1 MB, nicht barrierefrei)

Pressefoto 09.09.2015

Download (JPG, 1 MB)

Pressekontakt

Friederike Beck
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1554
Fax: +49 (0)30 18555-4 1554
E-Mail: Friederike.Beckubskm.bundde

Kathleen Bärs
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1565
Fax: +49 (0)30 18555-4 1565
E-Mail: Kathleen.Baersubskm.bundde

Sie befinden sich hier: