2. Treffen von UBSKM und EKD zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche

UBSKM und EKD setzen ihre Gespräche zu einer Verständigung zu Aufarbeitungs-Standards und einem gemeinsamen Fahrplan fort.

Arbeitstreffen des UBSKM Johannes-Wilhelm Rörig und der Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“ mit den Mitgliedern des Beauftragtenrates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
© UBSKM Arbeitstreffen des UBSKM Johannes-Wilhelm Rörig und der Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“ mit den Mitgliedern des Beauftragtenrates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Am Montag (2.9.2019) sind in Berlin erneut die Mitglieder des Beauftragtenrates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), Johannes-Wilhelm Rörig, und der bei seinem Amt eingerichteten Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“ zu einem Arbeitstreffen zusammengetroffen. 

Im Vordergrund des zweiten Treffens stand die Fortsetzung der Arbeit an den Eckpunkten zu strukturellen Grundlagen der unabhängigen Aufarbeitung von sexueller Gewalt im evangelischen Bereich. Zudem wurden die Sicherstellung einer umfassenden Betroffenenbeteiligung eingehend erörtert sowie Forschungsfragen thematisiert. Das Gespräch fand in einer sehr konstruktiven Atmosphäre statt. Zwischen allen Teilnehmenden konnte Einvernehmen hergestellt werden, dass etliche Fragen zum Thema Aufarbeitung bis Ende des Jahres gemeinsam geklärt werden.

Im Dezember 2018 hatten sich der Unabhängige Beauftragte und die EKD unter EKD-Ratsmitglied Bischöfin Kirsten Fehrs, Sprecherin des EKD-Beauftragtenrates, darauf verständigt, Eckpunkte zu Kriterien und Standards einer unabhängigen Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der evangelischen Kirche gemeinsam in den Blick zu nehmen. Ein erstes Arbeitstreffen fand im März 2019 statt.


Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“:
Anfang Dezember 2018 hat der Unabhängige Beauftragte Rörig gemeinsam mit Mitgliedern der Aufarbeitungskommission und des Betroffenenrates die Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“ eingesetzt. Die Arbeitsgruppe hat Eckpunkte für eine umfassende Aufklärung und unabhängige Aufarbeitung entwickelt, die mit Vertreterinnen und Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche weiterentwickelt werden. 

Zu den Mitgliedern der AG „Aufarbeitung Kirchen“ gehören:

  • Johannes-Wilhelm Rörig, UBSKM
  • Dr. Christine Bergmann, Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
  • Prof. Heiner Keupp, Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
  • Matthias Katsch, Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
  • Renate Bühn, Mitglied im Betroffenenrat beim UBSKM
  • Kerstin Claus, Mitglied im Betroffenenrat beim UBSKM
  • Dr. Manuela Stötzel, Leiterin des Arbeitsstabes des UBSKM
  • Kathrin Power, Leiterin des Büros der Kommission (i. V.)

Downloads

Pressemitteilung vom 03.09.2019

Download (PDF, 0.1 MB, nicht barrierefrei)

Pressekontakt

Friederike Beck
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 18555-1554
Fax: +49 (0)30 18555-4 1554
E-Mail: Friederike.Beck(at)ubskm.bund.de

Stefan Frohloff
Stellv. Pressesprecher
Telefon: +49 (0)30 18555-1565
Fax: +49 (0)30 18555-4 1565
E-Mail: stefan.frohloff(at)ubskm.bund.de

Sie befinden sich hier: