Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.

  • Umfassender Kinderschutz in Unterkünften für geflüchtete Menschen ist eine dringende Notwendigkeit

    Kinder umfassend in einer Unterkunft für geflüchtete Menschen zu schützen, ist dringend notwendig – und zwar ausnahmslos.

    Mehr erfahren

  • UBSKM und Bischof Dr. Stephan Ackermann setzen Gespräche über Aufarbeitung sexualisierter Gewalt fort

    Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), Johannes-Wilhelm Rörig, hat gestern (16. September 2019) die Gespräche mit dem Beauftragten der Deutschen Bischofskonferenz für Fragen des sexuellen Missbrauchs im kirchlichen Bereich und für Fragen des Kinder- und Jugendschutzes, Bischof Dr. Stephan Ackermann (Trier), fortgesetzt.

    Mehr erfahren

  • Rörig: „Die Länder unterschätzen Kindesmissbrauch und die enormen Folgen“

    Statement Missbrauchsbeauftragter Rörig zum Urteil im Prozess um den Kindesmissbrauch in Lügde am 05.09.2019

    Mehr erfahren

  • Missbrauchsbeauftragter und Deutsches Jugendinstitut (DJI) stellen Monitoring-Bericht zur Prävention sexueller Gewalt vor

    Missbrauchsbeauftragter Rörig: „Der Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt hängt in Deutschland noch viel zu oft vom Zufall oder Engagement Einzelner ab. Der DJI-Bericht zeigt deutlich: Kitas, Schulen oder auch Sportvereine benötigen gesetzliche Vorgaben und zusätzliche Ressourcen, damit Schutz und Hilfen überall selbstverständlich werden.“

    Mehr erfahren

  • 2. Treffen von UBSKM und EKD zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche

    UBSKM und EKD setzen ihre Gespräche zu einer Verständigung zu Aufarbeitungs-Standards und einem gemeinsamen Fahrplan fort.

    Mehr erfahren

  • Start der Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ in Mecklenburg-Vorpommern

    Kinder und Jugendliche sollen besser vor sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch geschützt werden. Mit einem Fachtag heute in Schwerin ist der Startschuss für die bundesweite Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ in Mecklenburg-Vorpommern gefallen. „Schule gegen sexuelle Gewalt“ ist damit erfolgreich in allen 16 Bundesländern gestartet. Die Initiative verfolgt das Ziel, dass alle Schulen in Deutschland, davon 610 in Mecklenburg-Vorpommern, Konzepte zum Schutz vor sexueller Gewalt entwickeln.

    Mehr erfahren

Sie befinden sich hier: